Kurznachrichten:

NFL Newsticker! Seid immer up to date mit den neusten Infos aus der NFL.

Die Miami Dolphins können wieder auf ihren Starting Quarterback Tua Tagovailoa zurückgreifen. Im heutigen London Game gegen die Jacksonville Jaguars wird Tua nach seiner Hüftverletzung auf den Platz zurückkehren. Die Dolphins haben ihren Spielmacher bereits von der IR Liste aktiviert.

Russell Wilson wurde von den Seattle Seahawks auf die Injured Reserve Liste gesetzt. Damit muss der Quarterback bis mindestens Woche 10 gegen die Packers zuschauen. Ebenfalls ausfallen wird Runningback Chris Carson, der ebenfalls auf IR gesetzt wurde.

Die Panthers haben Christian McCaffrey auf die Injured Reserve Liste gesetzt. Der Runningback der Carolina Panthers wird damit mindestens drei weitere Spiele seines Teams verpassen. CMC musste am Donnerstag ein Training abbrechen, das wohl diesen Rückschlag ausgelöst hatte.

Die Philadelphia Eagles haben Zach Ertz zu den Arizona Cardinals getradet. Der Tight End verlässt die Franchise um Jalen Hurts und schließt sich den ungeschlagenen Cardinals an. Ein Fantasy Boost für alle Beteiligten um Kyler Murray, Zach Ertz und Dallas Goedert.

Bei den Tennessee Titans gibt es Grund zur Freude. Sowohl AJ Brown als auch Julio Jones konnten in der laufenden Woche bereits zwei volle Teamtrainings absolvieren und könnten am 6. Spieltag wieder gemeinsam in der Offense auflaufen. Beide Wide Receiver hatten zuletzt mit Muskelverletzungen im Oberschenkel zu kämpfen.

Die Indianapolis Colts können wohl bald wieder auf die Dienste von TY Hilton setzen. Der Veteran Wide Receiver hat am Dienstag das Training mit der Offensive aufgenommen und könnte noch vor diesem Spieltag von der IR-Liste aktiviert werden. Der Speedster konnte in der laufenden Saison aufgrund einer hartnäckigen Muskelverletzung noch kein Spiel absolvieren.

Rob Gronkowski wird den Buccaneers auch am 6. Spieltag nicht zur Verfügung stehen. Der Tight End verpasst das dritte Spiel infolge aufgrund einer Verletzung an den Rippen und der Lunge. Ob und wann Gronk aufs Feld zurückkehrt, ist aktuell unklar.

Clyde Edwards-Helaire wird den Kansas City Chiefs einige Wochen aufgrund einer Seitenbandverletzung im Knie fehlen. Der Runningback wurde von der Franchise bereits auf die IR-Liste gesetzt und fällt damit mindestens drei Spiele aus. Aktuell wird Darrel Williams als Starter gelistet – angeblich sollen sich die Chiefs aber bereits nach Marlon Mack erkundigt haben.

Die Pittsburgh Steelers müssen die komplette restliche Saison auf JuJu Smith-Schuster verzichten. Der Wide Receiver verletzte sich am 5. Spieltag an der Schulter und muss sich einer Operation unterziehen. Die Franchise hat JuJu bereits auf die Season Ending IR-Liste gesetzt.

Die New York Giants müssen wohl erneut auf ihren besten Runningback verzichten. Saquon Barkley zog sich gegen die Cowboys eine Bänderverletzung am Knöchel zu. Genaue Untersuchungen am Montag sollen die Schwere der Verletzung feststellen. Ebenfalls ausfallen könnte Quarterback Daniel Jones, der sich nach einem harten Tackle im Concussion Protocol der Liga befindet.

David Montgomery hat sich im Spiel gegen die Lions eine Knieverletzung zugezogen und konnte nicht weiterspielen. Der Runningback konnte sich allerdings mit eigener Kraft zur Seitenlinie bewegen. Eine MRT Untersuchung am Montag ergab lediglich eine Überdehnung im Knie. Montgomery ist fraglich für für zwei bis vier Wochen – eine längere Ausfallzeit soll es nicht geben.

Die San Francisco 49ers müssen die kommenden Wochen ohne ihren bisherigen Starting Quarterback auskommen. Jimmy Garoppolo zog sich gegen die Seahawks eine Verletzung an der Wade zu und wurde durch Rookie Trey Lance ersetzt. Am Montag sollen genauere Untersuchungen folgen – Experten rechnen aber mit einigen Wochen Pause.

Die Jacksonville Jaguars müssen einen heftigen Verlust in der Offense verkraften. DJ Chark hat sich bei der heutigen Niederlage gegen die Cincinnati Bengals bereits im ersten Drive den Knöchel gebrochen und wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht. Der Wide Receiver wird rund 2 bis 3 Monate ausfallen.

Die Seattle Seahawks haben Gerald Everett auf die COVID 19 Liste gesetzt. Der Tight End muss nun bis Sonntag zwei negative Tests absolvieren, um am 4. Spieltag spielen zu können.

Die LA Rams dürften in Woche 4 wieder auf Darrell Henderson bauen können. „Er macht gute Fortschritte, wir hoffen auf eine gute Trainingswoche“, so Head Coach Sean McVay. Bei einer Rückkehr sollte Henderson wieder klarer Starter vor Backup Sony Michel sein.

Odell Beckham Jr. wird am dritten Spieltag sein Comeback nach seinem Kreuzbandriss geben. Die Cleveland Browns listen den Wide Receiver, der am Donnerstag und Freitag voll trainierte, nicht auf ihrem finalen Injury Report. Damit steht den Browns nach dem Ausfall von Jarvis Landry neben Austin Hooper zumindest eine weitere Top Anspielstation zur Verfügung. Wir listen OBJ als WR38 für den aktuellen Spieltag.

Ryan Fitzpatrick wurde vom Washington Football Team auf die IR-Liste gesetzt. Der Quarterback verletzte sich im Spiel gegen die Chargers an der Hüfte und fällt rund sechs bis acht Wochen aus. Neuer Starter ist damit Taylor Heinicke. Wir listen den Quarterback als QB28 für die kommenden Wochen.

Nach JK Dobbins und Justice Hill müssen die Ravens die nächste schwere Verletzung wegstecken. Runningback Gus Edwards zog sich am Donnerstag einen Kreuzbandriss zu und fällt ebenfalls die komplette Saison aus. Damit gehen den Ravens die Runningbacks aus. Ty’son Williams, Le’Veon Bell, Devonta Freeman und Trenton Cannon müssen es nun richten. Latavius Murray soll in Kürze verpflichtet werden.

Die Baltimore Ravens haben ihren Tight End Mark Andrews mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Andrews unterschreibt einen neuen Vierjahres-Vertrag, der ihm bis zu 56 Millionen Dollar einbringen wird. Damit wird der 26-Jährige zum bestbezahlten Tight End der NFL. Aktuell listen wir Andrews als unseren TE4 in unseren ROS-Rankings.